Zweck der DGJ

  • Unterstützung der sozialen, kulturellen und politischen Richtlinien des DGB
  • Schaffung und Sicherung von Rahmenbedingungen für eine leistungsfähige Infrastruktur der Kinder- und Jugendarbeit für Gehörlose in Deutschland
  • Durchführung von Veranstaltungen und Unterstützung der Bildungs- und Freizeitmaßnahmen, die der politischen, sozialen und kulturellen Bildung dienen
  • Beiträge zur Selbstverwirklichung und Entfaltung der Persönlichkeit junger gehörloser Menschen
  • Vertretung von Interessen gehörloser junger Menschen gegenüber öffentlichen und privaten Stellen auf Bundesebene. (vertritt die Interessen der gehörlosen Jugendlichen in Deutschland)
  • Aufklärung der Öffentlichkeit über die Auswirkungen von Gehörlosigkeit und über die Sprache und Kultur gehörloser Menschen.
  • Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Verbänden, die sich ebenfalls die Förderung und Unterstützung gehörloser und hörbehinderter Jugendlicher zum Ziel gesetzt haben

Schwerpunkt der Tätigkeiten von DGJ

  • Durchführung von bundesweiten Kinder- und Jugendcamps
  • Durchführung der DGJ-Arbeitstagung und der Jugendseminare
  • Durchführung von bestimmten Veranstaltungen, z.B. Deutsche Jugendfestivals
  • Kontakt und Zusammenarbeit mit europäischen und internationalen Jugendverbänden, z.B. European Union of Deaf Youth (EUDY), World Federation of Deaf Youth Section (WFDYS)

Philosophie von DGJ

  • Zur Kommunikation wird die Deutsche Gebärdensprache (DGS) angewendet
  • Beistand zur Gemeinschaft und Kultur der Gehörlosen
  • Gleichberechtigung mit allen Jugendlichen: Mitmenschlichkeit mit Würde
  • Zugehörigkeit zur sprachlichen und kulturellen Minderheit: stolz gehörlos zu sein, und nicht behindert, nicht wehmütig oder mitleidig betrachtet zu werden
Menü
Skip to content