DGJ-Seminar von 29. bis 31. Oktober 2004 in München

Freitag abends trafen wir uns alle in dem schönen und modernen Jugendgästehaus ganz in der Nähe vom Hauptbahnhof. Mit einer starken Zeitverzögerung aufgrund späteren Ankünfte von vielen Teilnehmern gingen wir zuerst in einem fünfminütigem Fußweg entfernten italienischen Restaurant „Bella Italia“ zum Abendessen. Danach stellten wir uns alle gegenseitig im Seminarraum vom CVJM-Jugendgästehaus vor. Schliesslich erzählte uns der Vorsitzender Stefan Goldschmidt über die momentane Lage des DGJ und den Ablauf des DGB Versammlung in Kiel, die sich zu einer hitzigen Diskussion entwickelte hatte. Der Abend ging mit einem gemütlichen Beisammensein zu Ende.

Der nächste Tag begann mit einem leckeren Frühstücksbuffett und einem sehr interessanten und aufschlussreichen Vortrag von Markus Meincke über die rechtlichen Grundlagen der Jugendarbeit. Es gaben viele Fragen unsererseits, so dass Markus vorschlug, dieses Thema an einem ganzes Wochenende zu machen und es gab volle Zustimmung.

Nach einer kurzen Zigaretten- und Luftpause J kam Daniela Michel mit dem Thema „Finanzierung von Jugendmaßnahmen vom KJP (Kinder Jugend Plan)“ dran, was schon ein bisschen trocken war. Mit hungrigem Mägen gingen wir dann wieder ins Bella Italia.

Die extra von Berlin hergekommene Geschäftsführerin vom Deutschen Bundes-jugendring Gunda Voigts war nach dem Mittagessen bei uns und hat uns ein sehr lehrreiches Vortrag angeboten, die wir mit sehr viele Fragen abschliessen konnten.

Ihr Kommen war ein wichtiger Schritt für den DGJ, von dem wir alle bedeutende Aspekte und Tipps bekamen.

Der letzte Vortrag an diesem Samstag ging wieder an Markus Meincke mit der Fortsetzung seines Vortrages am Morgen.

Anschliesslich ging es in den Augustiner Keller.

Sonntag nach dem Frühstücken gab es eine Diskussionsrunde über die Zukunft des DGJ. Am Schluss gab es noch Feedback mit den vielgeäußerten Wünschen, das nächste Mal mehr über die Finanzierung der Maßnahmen vorzutragen. Stefan Goldschmidt bedankte sich daraufhin bei der IGJ für die Mühe, unsere Mägen während den Vorträgen mit Speis und Trank zu füllen. Das nächste Seminar soll dann im April 2005 in Mainz sein.

Wieder Mittagessen in Bella Italia und zum Schluss noch ein Extra-Bonus, nämlich die Stadtführung durch München von Diana Sailer. Sie bekam nach der Stadtführung ein großzügiges Trinkgeld von den Begeisterten. Ade, München!

Ich selbst fand das ganze Seminar sehr informativ und lehrreich. Das Gute dran war auch, dass wir Teilnehmer viele Fragen gestellt haben und sehr gut diskutieren konnten. Es ist einfach reibungslos verlaufen. Auf das nächste Seminar freue ich mich schon.

Nicole Mitterhuber

Menü
Skip to content