Jugendfestival3 in Stuttgart

Das Jugendfestival JF3 war ein voller Erfolg

img_2274Am 28. Und 29.10.2016 versammelten sich rund 1000 Gäste und Referenten im Kongresszentrum Schwabenlandhalle in Fellbach bei Stuttgart zum 3. Jugendfestival 2016 für taube Jugendliche. Das Motto der Veranstaltung, welche von der Deutschen Gehörlosen-Jugend e.V. organisiert wurde, lautete „Inklusion durch Gebärdensprache“. Eröffnet wurde das zweitägige Festival am Freitagmittag unter der Moderation von Benedikt J. Sequeria Gerardo und mit einer imposanten Lasershow im Hölderlinsaal. Die Eröffnungsrede hielt die Schirmherrin und Behindertenbeauftragten des Bundes Frau Verena Bentele, die sogar die Gebärde für das Jugendfestival gelernt hatte. Frau Bentele betonte in ihrer Rede, dass neben Inklusion auch die Taubengemeinschaft mit ihrer Kultur und der Gebärdensprache gefördert werden müsse. Des Weiteren müssten auch kulturelle Angebote vermehrt durch den Einsatz von Gebärdensprachdolmetscher/innen für taube Menschen zugänglich gemacht werden. Es folgten Beiträge aus den Bereichen Kunst und Kultur.

Im Foyer des Kongresszentrums konnten sich die Besucher an den einzelnen Ständen über verschiedenen Vereine und Institutionen informieren. Über den gesamten Tag verteilt fanden am Freitag bereits vielseitige Vorträge und Workshops in Gebärdensprache statt. Thematisch waren diese bunt gemischt, sodass jede/r etwas für den eigenen Geschmack finden konnte: Von Auslandserfahrungen über wissenschaftliche Themen, Politik, Gesundheit und Ernährung bis hin zu Kunst, Design, Kultur und Sprache wurden verschiedenste Vorträge angeboten. Das Besuchen der Vorträge und Workshops konnte individuell gestaltet werden. Viele der Vorträge wurden auch in deutsche Lautsprache sowie International Sign gedolmetscht, sodass auch hörende Besucher mit geringer oder keiner Gebärdensprachkompetenz oder taube Besucher aus anderen Ländern barrierefrei den Vorträgen beiwohnen konnten. In den Pausen zwischen den Vorträgen, hatten die Besucher Chancen sich auszutauschen.

Am Samstag begannen die ersten Vorträge um 9:00 Uhr und die letzten endeten um 18:00 Uhr. Zwei Stunden später begann die eindrucksvolle Abschlussfeier, ebenfalls mit einem facettenreichen, vor allem künstlerischen, Bühnen-Programm, bei der auch die Jugendlichen Besucher selbst ihre in den Workshops erarbeiteten Darbietungen zeigen konnten. Die Bühne teilten sich unter anderem das Theater Türkis e.V., der amerikanische Comedian und Schauspieler John Maucere, das Theater „Alt und Jung“ sowie Zauberei Fralau. Die Moderation übernahmen Marlene Bayer und Eyk Kauly.

Conny Khadivi, Stefan Goldschmidt als Vertreter für seine Frau Doris Goldschmidt, Andreas Sailer, Lars Neuhaus und Robert Jasko

Abschließend wurden von den Vorsitzenden der Deutschen Gehörlosen-Jugend e.V. Conny Khadivi und Robert Jasko die Jugendpreise für außerordentliches Engagement für taube Jugendliche an Doris Goldschmidt, Andreas Sailer und Lars Neuhaus verliehen. Stefan Goldschmidt vertrat seine Frau, die leider nicht dabei war.

 

14856073_10154111881556647_1480600766934964687_o

Deutsche Gehörlosen-Jugend e.V. ist richtig stolz auf das Jugendfestival3-Team: Iris Rommel, Manuel Keicher und Ludwig Herb.

14853122_10154101698776647_4421815082228583254_o

Großer Dank geht an das komplette JF3-Team! Nochmal Applaus

14890482_10154100434406647_1570597972577770589_o

Von links nach rechts: Melanie Stampaert (stellv. Geschäftsführerin), Andreas Gaudzinski (Finanzreferent), Kilian Spillner (Beisitzer), Robert Jasko (Beisitzer), Conny Khadivi (1.Bundesjugendvorsitzende), Sabrina Göb (2.Bundesjugendvorsitzende), Oliver Gnam (Besitzer) und Raffael Canal (Besitzer).

DGJ-Jugendpreis 2016: Andreas Sailer, Doris Goldschmidt und Lars Neuhaus

 

Weitere Medien:

http://www.regio-tv.de/video/439395.html

http://swrmediathek.de/player.htm?show=93fad530-9d2c-11e6-8e1e-005056a12b4c

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fellbach-deutsches-jugendfestival-fuer-hoergeschaedigte.7faf52ec-d3d9-41d5-93ef-b79fa98719d6.html

Menü
Skip to content