Preisträgerin von Filipas Engel

Die deutschen Gehörlosen-Jugend hat bei der Bewerbung mit voller Überzeugung mit sozialen, kulturellen und ökologischen Gesichtspunkten Antonia Ricke aus Hamburg an Stiftung Filippas Engel vorgeschlagen. Als wir von dieser Einladung erfuhren waren wir mit voller Freude überrascht.

Antonia Ricke als Preisträgerin von Filippas Engel 2016 hat am 24. September 2016 den Hauptpreis entgegen genommen. Robert J. und Andreas G. von der Deutschen Gehörlosen-Jugend haben die Preisträgerin in einem überwältigenden und emotionalen Abend begleitet.

Filippas Engel wurde im Jahr 2003 gegründet und seitdem wurde insgesamt 254.750,00 EUR an ca. 130 junge Menschen aus 10 europäischen Ländern vergeben, die in ihrer Heimat oder weltweit mitwirken. Die Preisverleihung geht an junge Europäer, die sich außergewöhnlich meist nachhaltig und ehrenamtlich für ihre Mitmenschen eingesetzt haben. Eine davon ist unsere Antonia Ricke und natürlich wir sind mächtig stolz darauf.

Taube Preisträgerin Antonia Ricke engagiert sich seit ihrem 20. Lebensjahr auf bewundernswerte Weise für gehörlose Flüchtlinge, also Menschen mit doppeltem Handicap. Sie hilft ihnen aus dieser Diskriminierung durch Vernetzung mit gleichermaßen benachteiligten Menschen und wohl überlegten Konzept zum Erlernen der Gehörlosensprache. Mittlerweile studiert Antonia R. Psychologie und ist ehrenamtlich als Vorsitzende der Interessengemeinschaft für taube Studierende in Hamburg (iDeas) tätigt. Ihr besonderes Engagement gilt jungen tauben Flüchtlingen, die auf vielen unterschiedlichen Ebenen harten Diskriminierungen ausgesetzt sind. In den sozialen Medien hat Antonia R. mit der Seite „Deaf Refugees Welcome – Hamburg“ einen großen Beitrag zur Aufklärung geleistet, indem sie über ihre Arbeit berichtet, Menschen zur Mithilfe motiviert und Vorurteile aufdeckt.

Vielen Dank an allen Mitwirkenden und bitte macht weiter so! Wir, Deutsche Gehörlosen-Jugend, sind stolz auf Euch!

14468457_10154019406746647_1473504427837743797_o

Menü
Skip to content